Der Bulinostich

"Soul of the elephant", Bulinogravur, Goldeinlagen, HandgravurDie Königsdisziplin unter den Gravurtechniken

Mit einem scharf geschliffenen Gravierstichel werden Muster, Ornamente,

Motive aller Art – manchmal auch künstlerisch aufgearbeitete Begebenheiten –

durch Spanabhebung „gestochen“.

Voraussetzung ist ein großes zeichnerisches Talent.

Zum Kunstwerk wird dieser Gravurstil aber erst durch die Fähigkeit,

die dabei entstehende Licht- und Schattenwirkung auch richtig auf der Oberfläche

durch „punktuelles Stechen“ zu platzieren.

Nicht zu vergessen die Notwendigkeit das Gesamtbild immer ‚vor Augen’ zu haben

und mit höchster Konzentration die Punkte so eng zu setzen

– bis zu 1000 Punkte pro mm² – dass ein Bildwerk auf Stahl entsteht.

Handwerkliches Können und künstlerisches Verständnis  gehen dabei Hand in Hand.

Bildende und angewandte Kunst zugleich!